Netzplanung und -berechnung mit Adaptricity direkt aus SAMO LIDS von Asseco

Netzplanung und -berechnung mit Adaptricity direkt aus SAMO LIDS von Asseco

Adaptricity.Mon
Adaptricity.Mon

 

Wo wird das Stromnetz überlastet, wo ist ein Ausbau notwendig und welche Investitionen müssen jetzt getätigt werden oder können aufgeschoben werden? All dies sind Fragen, die sich Stromnetzbetreiber tagtäglich stellen und durch Integration der Fachlösungen von Adaptricity und Asseco mit der SAMO LIDS Schnittstelle Adaptricity beantwortet werden können.

Das Softwareunternehmen Asseco vertieft seine Zusammenarbeit mit der Adaptricity AG, einem Softwareunternehmen aus der Schweiz, welches auf die cloudbasierte Planung, Berechnung und Optimierung von Verteilnetzen spezialisiert ist.

Mit der Schnittstelle zwischen dem Geografischen Informationssystem SAMO LIDS von Asseco und dem cloudbasierten Netzanalysetool Adaptricity.Sim bietet Asseco Stromnetzbetreibern Zugriff auf ein vollintegriertes, anwenderfreundliches und leistungsstarkes Tool für die Netzplanung und -berechnung, mit dem die zeitreihenbasierte Simulationen von aktiven Verteilnetzen, Daten-Analysen und Prosumer-Simulationen direkt aus SAMO LIDS heraus möglich sind.

Schemadarstellung einer SAMO LIDS_Topologie in Adaptricity.Sim
Schemadarstellung einer SAMO LIDS Topologie in Adaptricity.Sim

Mit der SAMO LIDS Schnittstelle Adaptricity das intelligente Stromnetz der Zukunft realisieren

Wichtige Basis für Netzberechnungen und Zielnetzplanungen, Anschlussgesuche, E-Mobility-Checks und Stresstests sind rechenfähige Netze aus dem GIS. Diese können SAMO LIDS-Anwender durch Nutzung der topologischen Fähigkeiten in SAMO LIDS bereitstellen. Im Fall von Adaptricity geht dies nicht nur für ganze Netze, sondern auch für dynamische Mikrotopologien.

„Das Besondere an unserer Partnerschaft sind die sich optimal ergänzenden Funktionsumfänge sowie die hohe technologische Kompatibilität unserer Technologien als Basis für einen reibungslosen Datenaustausch.“ Frank Kutter, Geschäftsführer Asseco BERIT GmbH

Flexible Netzplanung mit bester Benutzerfreundlichkeit

Anschlussgesuch aus SAMO LIDS

 

Anschlussgesuch aus SAMO LIDS

Eine Simulation mit Adaptricity.Sim lässt sich mithilfe der REST-servicebasierten Integration nutzerspezifisch und in nur wenigen Schritten aus SAMO LIDS heraus aufzusetzen.

In SAMO LIDS werden alle verfügbaren Daten über die Netzstruktur inklusive Topologie gehalten, die angefragten Veränderungsparameter erfasst und mit Hilfe der Adaptricity Schnittstelle übertragen, berechnet, analysiert sowie auf ihre Qualität überprüft.

Wird die Funktion zur Netzberechnung in SAMO LIDS betätigt, überträgt die Schnittstelle alle relevanten Daten (Voll- oder Teilnetze) an Adaptricity. In der Plattform von Adaptricity werden daraufhin die Daten ggf. mit zusätzlichen Werten kombiniert und die Anfragesituation berechnet.

Nach der Berechnung in Adaptricity überträgt die Schnittstelle die Ergebnisse an die Elemente der Netztopologie mit den Belastungswerten der einzelnen Netzelemente automatisch an SAMO LIDS zurück. SAMO LIDS visualisiert diese und dokumentiert die Ergebnisse auch historisierend.

Das Ergebnis ist ein realitätsnahes Simulationsszenario über das jeweilige Verteilnetzgebiet in einem definierten Zeitraum. Netzplaner können die aktualisierten Werte direkt in SAMO LIDS abrufen und für Ihre Detailplanungen sowie Analysen nutzen. Mit dem Echtzeit-Überblick über den Status des gesamten Netzgebiets können sofort kritische Netzgebiete ausfindig gemacht werden. Bei der Bewertung von Netzanschlüssen mit Adaptricity wird in SAMO LIDS der Status der Anfragebewertung als Attribut zusammen mit einem Zeitstempel dokumentiert. Ist der Zeitstempel wie in Abbildung 4 Grün visualisiert, wurde die Anfrage für den Bau oder den Anschluss der Anlage netzberechungsseitig freigegeben. Bei Gelb ist eine genauere Prüfung in Adaptricity.Sim notwendig und bei Rot ist der Netzanschluss ohne Netzausbau nicht anschließbar und ist zu überplanen.

Zusammenfassung und Einfärbung

 

Zusammenfassung und Einfärbung

Neben der Integration mit Start und Ziel im Geografischen Informationssystem SAMO LIDS ist die Schnittstelle Adaptricity auch in die internen und Kundenprozesse der Asset Management-Lösung SAMO von Asseco einbaufähig.

Über Adaptricity

Adaptricity wurde 2014 als Spin-off des Power Systems Laboratory der ETH Zürich gegründet. Adaptricity ist spezialisiert auf die Planung und Optimierung von Verteilnetzen – ein Thema, welches vor dem Hintergrund der Energiewende immer wichtiger wird. In diesem Rahmen entwickeln Sie hoch-innovative Software für die zeitreihenbasierte Simulation und Analyse von Stromnetzen mit einer Vielzahl von möglichen Anwendungen in Netzplanung, Netzbetrieb und Asset Management.

Anfang 2017 hat LEONI, der führende europäische Hersteller von Kabeln und Kabelsystemen, die Aktienmehrheit von Adaptricity übernommen. Zusammen mit der Investition, die das anhaltende Wachstum von Adaptricity unterstützt, beginnen beide Firmen eine langfristige strategische Partnerschaft. Das Ziel dabei ist es, die Stärken der beiden Unternehmen zu bündeln und gemeinsam globale Aktivitäten im Bereich SmartGrid-Simulation voranzutreiben. So soll durch die Kombination von intelligenter Hardware und innovativen Softwarekomponenten eine umfassende Daten- und Analyse-Plattform für die Stromnetze der Zukunft entwickelt werden.

Adaptricity AG
Hohlstrasse 190
8004 Zürich
Schweiz
Tel.: +41 44 500 92 45
E-Mail: contact@adaptricity.com
adaptricity.com